COMING SOON: LEO flow

Die Lösung für platzsparende Transporte

  • Angetriebene Rollen fördern das Ladegut quer auf und ab
  • Kompatibel mit vielen bestehenden Fördertechniklösungen
  • Besonders platzsparend für Transporte in Logistik und Produktion

Erfahren Sie mehr über das System!

Produktinformationen herunterladen

Was ist LEO flow?

Basierend auf dem Standard LEO Transporter ist LEO flow Teil der LEO Produktfamilie, das durch seine angetriebenen Rollen hervorsticht. Hierdurch sind die seitliche Aufnahme sowie Abgabe von Behältern und Kartonagen möglich. Somit eignet sich LEO flow ideal als Ergänzung bereits bestehender Fördertechniken oder automatisch bedienter Arbeitsplätze. Zudem kann LEO flow verschiedene Fördersysteme verbinden. Dank der automatischen Höhenverstellung der Behälteraufnahme ist LEO flow mit einer Vielzahl an Förderanlagen kombinierbar.

  • 35 kg Traglast
  • Ladegut bis 800x600 mm
  • Höhenverstellbar
Erfahren Sie mehr über die technischen Daten von LEO flow

So kombinieren Sie LEO flow

LEO flow ist die Lösung für fahrerlose Transportsysteme in Kombination mit Fördertechniken.

Wie funktioniert LEO flow?

LEO flow kommt ganz ohne Übergabestationen aus

  • Lasterkennung

    Mittels drei Beladungssensoren kann LEO flow den Status und die Position von Behältern und Kartonagen erfassen. LEO flow kann also erkennen, ob sich der Behälter in Position befindet oder ob er von der rechten oder linken Seite aufgenommen wird. LEO flow erkennt ebenfalls, ob ein Behälter auf die linke bzw. rechte Seite verschoben wird.

  • Aufnahme und Abgabe von Behälter

    Die angetriebenen Rollen des LEO flow können die Behälter sowohl nach rechts als auch nach links abgeben. Zudem ist die Aufnahme von externen Fördertechniken nach dem gleichen Prinzip möglich.

  • Höhenverstellung

    Die Höhe des Aufbaus des LEO flows ist standardisiert. Optional kann der Transporter mit einer dynamischen und automatischen Höhenverstellung von 300 mm ausgestattet werden.

  • Energieversorgung

    Der Transporter sowie dessen Aufbau erhalten ihre Energie über den LEO Akku. Um eine ideale Performance zu gewährleisten, empfehlen wir das automatische Laden.

Weitere Einsatzgebiete und Anwendungen

Smart Box als Schnittstelle zwischen LEO flow und Ihrer Förderanlage

Um die Kommunikation zwischen LEO flow und Ihrem Fördersystem zu optimieren, wird die Smart Box mit Ihrer Fördertechnik verbunden. Auf diese Weise wird LEO mitgeteilt, ob das Förderband belegt und eine Annahme bzw. Abgabe möglich ist. Ebenso können mittels einer externen Steuerung Zielinformationen aus der Smart Box über LEO flow erhalten werden.

Damit LEO flow jederzeit weiß, ob eine Annahme oder Abgabe möglich ist, wird der Belegstatus anhand verschiedener Lichtreflexionssensoren überprüft. Die Kommunikation erfolgt hierbei über die Smart Box.

Darüber hinaus kann LEO flow optional mit verschiedenen Push Buttons ausgestattet werden. Durch das Betätigen der Push Buttons können unterschiedliche Befehle ausgelöst werden, wie zum Beispiel das Anfahren nach dem Stand oder die Ansteuerung von ausgewählten Zielen.

Auch die Smart Box kann mit Push Buttons verbunden werden, welche LEO flow in einer Reichweite von circa 10 Metern rufen oder aktivieren können.

Finden Sie Ihren persönlichen Ansprechpartner.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage:
+49 (6753) 122-0

BITO LEO Newsletter